Nikolaus mit einem "echten" Bischof

„Alle Jahre wieder“ kommt der Nikolaus in der Person unseres Bischofs DDr Klaus Küng in die Domkirche, um gemeinsam mit Familien das Nikolausfest auf eine besondere Weise zu feiern. Schon zum fünten Mal feiert die Kinderwortgottesteam der Dompfarre gemeinsam mit dem Kindergartenservice der Diözese und mit der kroatischen Gemeinde auf diese Weise das Fest des Heiligen.

Die Motivation zu dieser Form der Feier ist die Erfahrung, dass das Nikolausfest vielfach vermarktet wird und in eine Geschenkefest abgleitet.

Die Legende vom Mann mit dem steinernen Herzen hat die Mitfeiernden an die Güte und Menschenfreundlichkeit des Bischofs Nikolaus erinnert– gleich dem Guten Hirten im Evangelium – der durch seine Zuwendung den reichen Averizzo wieder menschenfreundlich gemacht hat.

Bischof DDr Klaus Küng hat die vielen Kinder und Jugendlichen einzeln gesegnet und sie in einer Kurzansprache ermutigt, Gutes zu tun – ein weiches Herz für andere zu haben.

Einige Aussagen von Eltern:
„Das war eine besinnliche und doch fröhliche Feier“
„Ich hab noch nie erlebt, dass Jugendliche ein Nikolausfest so mitgestalten.“
„Berührend war für mich, dass die Kinder mit Rosen und Lichter Nikolausikone gebracht haben.“

Als kleines Festzeichen bekamen alle Mitfeiernden eine „faire Nikolausschokolade“, ein Bild vom hl Nikolaus mit einem Text von Lene Mayer Skumanz. Nach ihren Worten ist das Nikolausfest ein Fest für alle Jahreszeiten, das Kinder und Erwachsene an das Gutsein erinnert und dass Nikolaus uns mehr schenken kann als nur Obst und Schokolade.