Banner Logo Bereich Familie
 
 

Katholischer Familienverband fordert neue Abtreibungsdebatte

Für eine breite Debatte zur Abtreibung ohne Tabus spricht sich der Katholische Familienverband Österreichs (KFÖ) aus. Frauen dürfen mit dieser schwierigen Entscheidung nicht alleine gelassen werden, das "bestehende de-facto-Redeverbot für Politiker gehört beendet", so KFÖ-Präsident Alfred Trendl in einer Aussendung. Denn Frauen könnten nur dann unterstützt werden, wenn die Gesellschaft deren Motive nicht ausblende. Schaue man dabei weg, schade man "denen, die geschützt werden sollen", so Trendl.

http://www.kathpress.at/site/nachrichten/database/56178.html