Banner Logo Bereich Familie
 
 

Der besondere Adventkalender

Weihnachten ist ab dem Frühherbst in den Geschäften unübersehbar. Für ChristInnen ist der Advent die Zeit der Vorfreude auf die Geburt Christi. Gott ist mit uns, immer! Im Stress, im Streit, in der Arbeit, in der Vorfreude auf das Fest.

Der Stehkalender bietet viele Tipps für eine besinnliche und wertvolle Advent- und Weihnachts-zeit! Er ist für Mütter, Väter, Großeltern, die mit ihren Kindern und Enkelkindern zum ursprünglichen Sinn des christlichen Weihnachtsfestes vordringen wollen; für Familien, die anderen Religionen oder anderen Denkrichtungen angehören. Er bietet Hintergrundwissen zu Brauchtum und Glaubens-inhalten dieses Festes.

Der Inhalt ist auf das Entwicklungsalter von Kindern zwischen dem 3. und 8. Lebensjahr ausgerichtet.

Bestellungen:
Kontaktformular
T: 02742/324 DW 3342
Kosten: € 5.- zzgl. Versand

Auszug aus: „Der besondere Adventkalender“

Brief ans Christkind

Lena langweilt sich. Sie hat keine Lust, Barbie zu spielen. Sie mag kein Buch anschauen. Ihre Freundin hat heute keine Zeit. Lena seufzt. Wie soll sie sich die Zeit vertreiben? Mama hat eine gute Idee: „Schreib doch einen Brief ans Christkind!“, schlägt sie vor. „Ich kann doch gar nicht schreiben“, wendet Lena ein. „Frag Lukas, ob er dir hilft!“, sagt Mama. „Oder du malst einfach auf, was du dir wünscht.“ Lena läuft in das Kinderzimmer. „Lukas, schreibst du mit mir einen Brief ans Christkind?“ Lukas weiß nicht so recht. Ist er dafür nicht schon zu groß? Schließlich geht er schon in die dritte Klasse! Aber einmal überlegen, was er sich wünscht, kann ja nicht schaden. Und so sitzen beide Kinder am Küchentisch …

Das große Geschenk zu Weihnachten kommt von Gott und ist Jesus, das Christkind. Ab heute zeigt dir eine Sternenzeile wie lange es noch bis zum Weihnachtsfest dauert.

TIPP: Es ist sehr wichtig Wünsche zu haben und all diese Wünsche auch aussprechen zu dürfen.

Eigentlich bekommt bei einem Geburtstagsfest das Geburtstagskind die Geschenke und das ist zu Weihnachten Jesus. So kann das gegenseitige Beschenken zu Weihnachten auch im Sinne Jesu gesehen werden: „Was ihr anderen tut, das ist so, als würdet ihr es für mich tun“ oder seiner Einladung „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ zu folgen.

GESCHICHTEN und AUSMALBILDER DOWNLOADEN